Radtour auf der Wanderbahn Neckar-Odenwald

Am 28.08.2014 fand im Rahmen unserer Regionalgruppen-Tandemtour eine kleine Exkursion in den Norden Baden-Württembergs statt. Sieben Radler trafen sich mit drei Tandems und einem Einzelrad am Stuttgarter Hauptbahnhof, wo der Zug nach Mosbach-Neckarelz um 08.45 Uhr abfuhr und dort um 10:06 Uhr ankam. Unser Ziel war Mudau am Nordrand des Ländle. Gut 300 Aufwärtshöhenmeter verteilten sich dabei sehr schön auf 31 Streckenkilometern, von denen 27,5 Kilometer entlang einer stillgelegten Schmalspurbahntrasse führten. Da diese Strecke so schön ist, fuhren wir sie zweimal – einmal hin bis Mudau und einmal zurück nach Neckarelz.

Etwa sechs Kilometer nach Abfahrt erreichten wir die alte Bahnstrecke, die zwischen 1905 und 1973 Mosbach mit Mudau verband und im Volksmund gern Zügle, Bähnle oder ’s Bembele genannt wurde. Auch die ironischen Begriffe Odenwald-Express und Entenmörder waren wohl gebräuchlich, weil diese mit höchstens 30 km/h fahrende Bahn nur auf den Gleisen sitzenden Enten gefährlich werden konnte. So wurde ’s Bembele ein Opfer der immer schneller werdenden Zeiten, wie zahlreiche andere Bahnstrecken, die heute aber erfreulicherweise oft ebenfalls als Radwege genutzt werden können.

Auf dem Hinweg entstand das Gruppenfoto, das eine nette Joggerin von uns schoss. Wir kreuzten die Isohypsen immer in so spitzen Winkeln, dass wir höchstens 2,5 Prozent Steigung hatten, wenn man von einigen kurzen Abschnitten absieht, wo der Radweg die alte Bahntrasse aus verkehrstechnischen Gründen verlässt. Zahlreiche Brücken verbinden immer wieder einen beeindruckenden Höhenrand im Odenwald mit überwältigender Aussicht. Einige Brücken, wie etwa die Bieberklingenbrücke zwischen Hasbachtal und Lohrbach, waren so schmal und hoch, dass man bei ihrer Überquerung besser nicht an übermäßiger Höhenangst leiden sollte.

In Mudau steht auf dem heutigen Edeka-Parkplatz eine alte Dampflok, deren Funktion und technische Details Frank mit Begeisterung erklärte. Nach einer Vesperpause fuhren wir wieder zurück und erreichten dabei oft ohne zu treten Geschwindigkeiten über 30 km/h. So steil hatte wirklich niemand von uns den Aufstieg in Erinnerung. Bevor wir uns zurück zum Bahnhof Neckarelz begaben, kehrten wir noch in Mosbach ein, wo es werktags nicht ganz einfach ist, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr eine ausgiebige Bewirtung zu finden. Für eine Kleinigkeit zu essen oder ein kühles Getränk reichte es allemal. Wir genossen den ganzen Tag bei schönem Wetter und einer ebenso schönen Strecke, die Frank und Renate ausgesucht hatten und auf der sie uns sicher führten. Vielen Dank dafür!

RGRadtour-August2014Foto: Eine nette Joggerin fotografierte (von links) Doris, Günter, Manne, Sibylle, Renate, Frank und Stefan an der Wanderbahn Neckar-Odenwald zwischen Trienz und Krumbach.

Strecke: Neckarelz – Mosbach – Hasbachtal – Bieberklingenbrücke – Lohrbach – Sattelbach – Fahrenbach – Trienz – Robern – Krumbach (Baden) – Limbach (Baden) – Laudenberg – Langenelz – Mudau [und zurück]

Gesamtstrecke: 62.6 km
Maximale Höhe: 457 m
Minimale Höhe: 134 m
Gesamtanstieg: 581 m
Gesamtabstieg: -578 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 17.07 km/h
Total time: 06:25:21